Rezepte online einlösen: Schritt für Schritt mit hellomed

Felix Morawski

15/12/2022

In Deutschland sind etwa 25 Prozent der Bürgerinnen und Bürger ab 18 Jahren täglich auf eine sogenannte Multi- oder auch Polymedikation angewiesen. Das bedeutet, dass jede:r vierte Deutsche auf Dauer drei oder mehr rezeptpflichtige Medikamente parallel einnehmen muss – knapp ein Drittel davon gegen mindestens drei verschiedene Erkrankungen. 

Oftmals werden die Tabletten von den Patient:innen selbst sortiert, was nicht selten Medikationsfehler zur Folge hat: Mehr als 250.000 Krankenhauseinweisungen jährlich sind auf ungewollte Fehleinnahmen zurückzuführen. Hier kommt die patient:innenindividuelle Verblisterung von hellomed ins Spiel: Als zertifizierte Online-Apotheke sorgen wir für ein optimales sowie sorgenfreies Medikamentenmanagement.

Ihre Rezepte sind dafür der Ausgangspunkt: Auf Basis der Ihnen verordneten Medikamente und einem vorab durchgeführten persönlichen Beratungsgespräch erstellen unsere approbierten hellomed-Apotheker:innen einen individuellen Medikationsplan. Dabei werden die Arzneimittel-Kombinationen konsequent auf Wechselwirkungen geprüft, um maximale Sicherheit für Sie und Ihre Gesundheit zu gewährleisten.  

Klingt gut? Wir zeigen Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie Ihre Rezepte bei hellomed ganz einfach online einlösen.

Klassisches Kassenrezept online einreichen: So geht’s

Sie sind gesetzlich versichert? Dann haben Sie für Ihre verschreibungspflichtigen Medikamente sehr wahrscheinlich ein sogenanntes „rosa“ (oder auch „rotes“) Rezept von Ihrem behandelnden Arzt oder Ihrer behandelnden Ärztin erhalten. Halten Sie dies unbedingt bereit, bevor Sie mit einem Klick Ihre Anmeldung starten.

Schritt 1: Registrierung

Zuerst ist es für uns wichtig zu erfahren, ob Sie selbst Patient:in oder Angehörige:r einer erkrankten Person sind.

Für eine erfolgreiche Registrierung benötigen wir außerdem Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse.

Registrierungsansicht für hellomed

Überprüfen Sie anschließend Ihren Posteingang auf eine Bestätigungs-E-Mail und klicken Sie auf den darin enthaltenen Link, um mit Ihrer Anmeldung bei hellomed fortzufahren und ein eigenes Passwort festzulegen.

Sollten Sie die E-Mail nicht in Ihrem Posteingang finden können, schauen Sie auch in Ihrem Spam-Ordner nach.

Schritt 2: Patient:inneninformationen

Nachdem Sie sich erfolgreich registriert und ein sicheres Passwort vergeben haben, benötigen wir im nächsten Schritt Ihr Geburtsdatum sowie Angaben zu Ihrem Geschlecht, Ihren Haupterkrankungen und möglichen Allergien oder Unverträglichkeiten.

Patient:inneninformationen für die Rezepteinreichung

Schritt 3: Ihre Anschrift

Anschließend benötigen wir Ihre Adresse, damit wir Ihnen Ihre persönliche hellomed-Blisterbox auch tatsächlich nach Hause liefern können. Außerdem können wir Ihre Rezepte nur bearbeiten, wenn uns Ihre Adresse vorliegt. Sollten Sie zusätzliche Lieferhinweise haben, teilen Sie uns diese bitte mit. Ihre Telefonnummer benötigen unsere Apotheker:innen, um Sie bei Rückfragen unkompliziert erreichen zu können.

Anschrift und Lieferhinweise für die Rezepteinreichung

Schritt 4: Rezeptinformationen

Wählen Sie in diesem Schritt das Datum aus, zu dem Sie gerne mit hellomed starten möchten. Damit die Erstlieferung Ihrer hellomed-Blisterbox sowie alle folgenden Lieferungen reibungslos stattfinden können, müssen uns Ihre Rezepte im Original per Post zugeschickt oder Ihre E-Rezepte als Upload mindestens 7 Werktage vor Wunschtermin vorliegen.

Anklicken, auswählen, hochladen: Wenn Sie hellomed über die mobile Ansicht nutzen und Ihnen Ihre (E-)Rezepte bereits vorliegen, können Sie die Rezepte bzw. den QR-Code ganz einfach mit Ihrem Smartphone abfotografieren und anschließend in Ihrer Galerie zum Upload auswählen.

Wenn Sie hellomed über den Webbrowser Ihres Computers besuchen, haben Sie folgende Möglichkeiten, Ihre (E-)Rezepte online einzulösen:

  • Sie fotografieren das Rezept bzw. den QR-Code mit Ihrem Smartphone und schicken es sich per E-Mail zu, um es dann auf Ihrem PC über Ihr E-Mail-Programm zu öffnen, zu speichern und hochzuladen.
  • Alternativ können Sie das Rezept oder den QR-Code natürlich auch mit Ihrer Digitalkamera fotografieren und dann per USB oder Speicherkarte auf Ihren Computer übertragen.
  • Wenn Sie das Foto dort in einem entsprechenden Ordner abgelegt haben, können Sie es für diesen Schritt ganz einfach zum Hochladen auswählen.

Rezeptinformationen zu Rezept oder E-Rezept

Gleiches gilt für Ihren Medikationsplan: Liegt Ihnen bereits ein von Ihren Ärzt:innen oder Ihrer bisherigen Apotheke erstellter Medikationsplan vor, können Sie diesen ebenfalls an dieser Stelle hochladen.

Medikationsplan hochladen

Sie haben zum Zeitpunkt der Registrierung weder ein Rezept noch einen Medikationsplan vorliegen? Kein Problem: Sie können diese auch nachträglich in Ihrem persönlichen Kund:innenkonto hochladen.

Schritt 5: Versicherungsinformation

Fast geschafft: Um die Anmeldung abzuschließen, benötigen wir außerdem Ihren Versicherungsstatus. Wählen Sie zwischen Privat- und Kassenpatient:in und verraten Sie uns dazu den Namen Ihrer Krankenversicherung. So können wir sicherstellen, dass die Abrechnung zwischen hellomed und Ihrer Krankenkasse korrekt erfolgt.

Wie kann ich mein Privatrezept online einlösen?

Wenn Sie privat krankenversichert sind, befolgen Sie beim Einreichen Ihrer Rezepte ganz bequem dieselben Schritte wie beim Einlösen eines klassischen Kassenrezepts – achten Sie hier nur darauf, dass Sie unter dem Punkt  „Versicherungsinformation“ (Schritt 5) als Versicherungsstatus „Privat“ auswählen. 

Und wie funktioniert das mit dem E-Rezept?

Von der Rezeptausstellung durch den behandelnden Arzt oder die behandelnde Ärztin bis hin zur Einlösung in der (Online-)Apotheke alles digital? Das E-Rezept macht es möglich – vorerst allerdings nur für gesetzlich Krankenversicherte.  

Um als Kassenpatient:in Ihre Rezepte (oder die Ihrer Angehörigen) bei hellomed einzulösen, können Sie sich ganz einfach den QR-Code für das E-Rezept von den Praxismitarbeitenden als Papierausdruck mitgeben lassen. 

Diesen Code können Sie, wie auch das herkömmliche Papierrezept, ganz bequem bei Ihrer hellomed-Anmeldung unter Schritt 4 „Rezeptinformationen“ hochladen.  

Wann & wie löse ich online ein Folgerezept ein?

Je nach Rezept sortieren wir Ihre verschreibungspflichtigen (und bei Bedarf auch nicht verschreibungspflichtigen) Medikamente für einen Zeitraum von bis zu 3 Monaten vor und senden Ihnen dabei in 4-Wochen-Etappen Ihre individuelle hellomed-Blisterrolle zu. 

Mit Anbruch Ihrer dritten – und in diesem Medikationszyklus letzten – Blisterrolle geben Sie uns und unserem Team auf zweierlei Wegen Bescheid:

  • Schicken Sie uns Ihr Folgerezept per frankiertem Rückumschlag (dieser liegt Ihrer hellomed-Blisterbox bei) per Post an Kreuzberg-Apotheke, Mehringdamm 69, 10961 Berlin.
  • Laden Sie zusätzlich ein Rezept-Foto in Ihrem Kund:innenkonto hoch. 

Haben Sie ein E-Rezept, können Sie sich die postalische Einsendung sparen: Hier benötigen wir lediglich ein Foto des Ihnen ausgehändigten QR-Codes.

Sie haben das Ende Ihrer Blisterrolle vor lauter Terminen und Alltagsstress womöglich nicht auf dem Schirm? Keine Sorge: Unser zuverlässiger hellomed-Erinnerungsservice meldet sich spätestens zwei Wochen vor Ablauf Ihrer aktuellen Medikationsphase bei dir. Auf diesem Weg unterstützen wir Sie dabei, rechtzeitig Ihre Ärzt:innen zu kontaktieren und Ihre Folgerezepte zu organisieren. So gewährleisten wir eine stets sorgenfreie und lückenlose Medikamenteneinnahme.  

Mein Medikationsplan ändert sich. Was tun?

Pläne ändern sich – auch Medikationspläne. Das ist aber kein Grund zur Panik. Sollten Sie aufgrund stärkerer, schwächer oder neu auftretender Beschwerden anders dosierte oder zusätzliche Tabletten benötigen, melden Sie sich umgehend bei unseren fachkundigen hellomed-Apotheker:innen per E-Mail oder Telefon. So können wir Ihre Rezeptänderung ab dem Folgemonat vollauf berücksichtigen. Sollten Sie einmal dringend ein bestimmtes Arzneimittel brauchen, können wir Ihnen dieses als zertifizierte Online-Apotheke ebenfalls zukommen lassen – in diesem Fall allerdings unverblistert.

Müssen Sie Ihre Tabletten aufgrund einer  Medikationsänderung entsorgen, so tun Sie dies bitte über den Hausrestmüll – Kapseln & Co. gehören nicht ins Klo!

Auch interessant