Mit hellomed starten: Was es zu beachten gilt

Nora Berger

23/11/2022

Jede:r vierte Deutsche nimmt täglich drei oder mehr verschreibungspflichtige Arzneimittel ein – ein knappes Drittel davon gegen mindestens 3 Krankheiten. Diese sogenannte Poly- oder auch Multimedikation birgt auf Dauer enorme Risiken: Über 250.000 Krankenhauseinweisungen im Jahr sind auf vermeidbare Medikationsfehler zurückzuführen. 

hellomed hat es sich daher zur Aufgabe gemacht, Patient:innen dabei zu unterstützen, endlich Schluss mit dem Tablettensortieren und folgenschwerer Fehlmedikation zu machen – denn deine Gesundheit verdient die beste Behandlung. Unsere approbierten Apotheker:innen erfassen konsequent jedes deiner Rezepte, analysieren mögliche Wechselwirkungen und erstellen auf Basis dessen deinen ganz persönlichen Medikationsplan – für maximale Sicherheit.

Wer kommt als hellomed-Patient:in in Frage?

Die patient:innenindividuelle Verblisterung von hellomed ist die perfekte Lösung für alle, die täglich auf mehrere Medikamente angewiesen sind. Egal, ob gegen eine einzelne Krankheit oder bei mehr als vier verschiedenen gesundheitlichen Beschwerden. hellomed bietet als zertifizierte Online-Apotheke mehr Komfort, mehr Kontrolle und mehr Sicherheit für Patient:innen. 

Beispiel 1: Frau M., 63 Jahre, aus Wernigerode 

Frau M. kämpft seit einigen Jahren mit Depressionen. Hierfür hat ihr ihre Psychiaterin dauerhaft Medikamente verordnet, von denen sie jeden Tag morgens jeweils zwei und abends jeweils eine Tablette einnimmt. Um potenzieller Altersosteoporose vorzubeugen, schluckt sie außerdem täglich morgens eine Kapsel Vitamin D. Aufgrund einer kürzlichen Schulteroperation muss Frau M. zusätzlich für etwa zwei Wochen zweimal täglich (morgens und abends) ein Schmerzmittel sowie dreimal täglich ein Muskelrelaxans zu sich nehmen. 

Das klingt ganz schön komplex, oder? Ist es auch: Denn pro Monat (30 Tage) muss Frau M. so 225 Tabletten auf täglich 3 verschiedene Einnahmezeitpunkte sortieren und kombiniert dabei bis zu 4 unterschiedliche Medikamente miteinander. Das ist nicht nur extrem aufwändig: Auf diese Weise kann auch schnell der ein oder andere Medikationsfehler passieren. Die aktuell kostenfreie Verblisterung durch hellomed ist daher die optimale Erinnerungsstütze – und sorgt dank individueller Medikationsplanung dafür, dass möglichen Wechselwirkungen vorgebeugt wird. 

Beispiel 2: Herr S., 46 Jahre, aus Nürnberg 

Herr S. leidet unter dem metabolischen Syndrom. Daher nimmt der Mittvierziger zweimal täglich Metformin ein, morgens zusätzlich zwei Mittel gegen zu hohen Blutdruck sowie abends zusätzlich ein cholesterinsenkendes Medikament. Um seiner Gesundheit etwas Gutes zu tun, will er zukünftig regelmäßig vor dem Frühstück ein Vitaminpräparat zu sich nehmen.

Auch für Herrn S. erleichtert der hellomed-Blisterservice die korrekte Einnahme seiner Medikamente enorm: Denn ohne seine individuelle Blisterrolle müsste er jeden Monat 180 Tabletten von Hand nach vier verschiedenen Einnahmezeitpunkten sortieren. Und ohne konsequenten Wechselwirkungscheck durch unsere hellomed-Apotheker:innen, wäre das Risiko einer Fehlmedikation (bei der Kombination von bis zu 5 unterschiedlichen Arzneimitteln) für Herrn S. überaus hoch.


Unsere beiden Fallbeispiele zeigen: Jede:r ist individuell – und bei hellomed mit seinen und ihren Bedürfnissen bestens aufgehoben. Wir können nahezu alle Medikamente verblistern, ob rezeptpflichtig oder „Over-the-counter“-Arzneimittel sowie Vitamine zur Supplementation. Medikamente, die in einer anderen Darreichungsform daherkommen, wie z. B. Salben oder Inhalatoren, können natürlich nicht verblistert werden. Dasselbe gilt für Betäubungsmittel – aus gesetzlichen Gründen ist hier keine Verblisterung möglich. Für hellomed dennoch kein Problem! Auf Anfrage legen wir auch diese Medikamente deiner
hellomed-Blisterbox bei. 

Ich habe noch Medikamente zu Hause. Was tun?

Du hast aus deiner aktuellen Medikationsphase noch Tabletten übrig? Diese kannst du bis auf Weiteres als Backup aufbewahren – falls du mal einen kurzen Zeitraum ohne verblisterte Medikamente überbrücken musst. Achte dabei aber unbedingt auf das Mindesthaltbarkeitsdatum! Ist dieses zu einem bestimmten Zeitpunkt überschritten, entsorge das Medikament bitte im Restmüll. Denn: Arzneimittel gehören nicht in die Toilette! Auf diese Weise gelangen sie nämlich ansonsten ins Grund- bzw. Trinkwasser und können so dazu führen, dass es verunreinigt und somit schädlich für unsere Gesundheit wird.

Wie & wann bekomme ich meine erste hellomed-Blisterbox?

Für dich steht fest, dass mit dem eigenständigen Tablettensortieren endlich Schluss sein soll? Gute Entscheidung! In einem ersten Schritt steht jetzt ein persönliches Beratungsgespräch mit uns und unseren approbierten hellomed-Apotheker:innen auf dem Plan. Gemeinsam tauschen wir uns darüber aus, welche verschreibungspflichtigen Arzneimittel du dauerhaft benötigst. Außerdem klären wir ab, ob es aktuell weiterer rezeptfreier Medikamente oder bestimmter Nahrungsergänzungsmittel bedarf. Anschließend legen wir zusammen ein Startdatum fest. 

Wer Verblisterungspatient:in werden möchte, kann dies persönlich allen behandelnden Ärzt:innen kommunizieren – und dafür ganz einfach unser hellomed-Musterschreiben vorlegen. In diesem klären wir darüber auf, dass du ab dem mit uns abgestimmten Wunschtermin hellomed-Patent:in werden möchtest und daher zum entsprechenden Zeitpunkt ein neues Rezept benötigst. So stellen wir gemeinsam sicher, dass du nahtlos an die bisherige Einnahme deiner Medikamente anknüpfen kannst.

Deine jeweiligen Rezepte (egal, ob „rosa“, „blau“ oder „grün“) kannst du anschließend ganz bequem online erfassen oder uns ein Foto davon per E-Mail zusenden – und zusätzlich die Originalrezepte per Post an hellomed schicken. Falls du ein E-Rezept hast, benötigen wir lediglich ein Rezept-Foto, auf dem der QR-Code klar und deutlich zu erkennen ist – eine postalische Einsendung kannst du dir sparen. Anhand deiner Rezepte geben wir – nach einer gründlichen Wechselwirkungsanalyse – deine individuelle Blisterrolle bei unserem Blisterpartner in Auftrag. Diese erhältst du anschließend in deiner persönlichen hellomed-Blisterbox innerhalb von wenigen Tagen versandkostenfrei an deine Haustür geliefert.

Wie geht es weiter?

Nach deiner ersten hellomed-Blisterbox ist vor deiner nächsten hellomed-Blisterbox. Um für dich eine lückenlose Medikation sicherzustellen, bieten wir dir einen gebührenfreien Erinnerungsservice. Wir melden uns spätestens 2 Wochen vor Ende deiner letzten Blisterrolle bei dir und unterstützen dich so verlässlich dabei, deine Ärzt:innen rechtzeitig zu kontaktieren und entsprechende Folgerezepte zu organisieren. Deine Medikation ändert sich kurzfristig? Dann melde dich umgehend bei unseren fachkundigen hellomed-Mitarbeiter:innen per E-Mail oder per Telefon – sie sind von Montag bis Freitag zwischen 9 und 18 Uhr für dich erreichbar.

Wechsle jetzt zur einfachsten und bequemsten Online-Apotheke, die es je gab!

Auch interessant

Jede:r vierte Deutsche nimmt täglich drei oder mehr verschreibungspflichtige Arzneimittel ein. Diese sogenannte Polymedikation birgt enorme Risiken. hellomed hat es sich zur Aufgabe gemacht, Patient:innen dabei zu unterstützen, endlich Schluss (...)
In Deutschland sind etwa 250.000 Krankenhausaufenthalte jährlich auf unerwünschte Medikationsfehler zurückzuführen. Das verwundert nicht: Knapp 25 Prozent aller deutschen Bürger:innen müssen täglich drei oder mehr Pillen einnehmen (...)